Katharina Pethke

Katharinas Film „Louisa“ hat uns alle begeistert und so haben wir beschlossen, sie als erste Filmemacherin von außerhalb des Dokomotive Filmkollektivs auf die Plattform einzuladen. Wir folgen damit dem Konzept, nicht nur eigene Werke auf der Plattform zu zeigen, sondern auch regelmäßig sehenswerte Gastfilme einzuladen.

Louisa“ ist ein berührender Film über Katharinas Schwester, die langsam ihren Gehörsinn verliert. Mit ihrem Dokumentarfilm lädt die Hamburger Filmemacherin uns in ihre Familie ein, und lässt uns teilhaben an dem ganz eigenen Umgang einer jungen, aber starken Frau mit ihrer unvermeidbaren körperlichen Entwicklung.

Katharina wurde 1979 in Hamburg geboren. Sie studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Visuelle Kommunikation in Hamburg. Nach einem Wechsel an die Kunsthochschule für Medien Köln schloss sie das Studium mit ihrem Diplomfilm „Louisa“ mit Auszeichnung ab. Dieser wurde bei DOK Leipzig 2011 uraufgeführt und mit der Goldenen Taube ausgezeichnet. Kurz darauf gewann der Film die Goldene Lola, den Deutschen Kurzfilmpreis. Sie lebt und arbeitet in Hamburg.

(Stefan Höh und Elí Roland Sachs)

Arbeitsfelder:  Regisseurin

Filmographie

  • Jedermann Kurzdokumentarfilm, Regie/Kamera, 2016
  • Louisa Dokumentarfilm, Regie/Kamera, 2011
  • In Dir muss brennen Dokumentarfilm, Regie/Kamera, 2009
  • In Liebe-Britta Schmid Dokumentarfilm, Regie/Kamera, 2007
  • Anophtalmus Kurzdokumentarfilm, Regie/Kamera, 2005