Info

Das Kölner Dokumentarfilm-Kollektiv DOKOMOTIVE baut mit dieser Plattform neue Brücken zwischen Filmemachern und Publikum. Wir, die Kollektiv-Mitglieder sowie eingeladene Film-Autoren machen die Plattform mit unseren einzigartigen Filmen und Diskursen lebendig und laden das Publikum ein, sich auszutauschen, im stetig wachsenden Archiv zu stöbern und neue Perspektiven auf die Welt des Dokumentarfilms entdecken. Die Online-Plattform ist Ausgangspunkt, sowie Kommunikations- und Marketingmittel für unser Wirken. Die Website ist gleichzeitig Experimentierfeld und soll stetig wachsen, damit unser großes Ziel Wirklichkeit werden kann: Mehr Aufmerksamkeit schaffen für den Dokumentarfilm.

Aufbau der Plattform

Wir präsentieren regelmäßig einen Dokumentarfilm, der von einem fünfköpfigen Auswahlgremium nach bestimmten Kriterien ausgewählt wird. Zu den Kriterien gehören in der Regel eine spürbare individuelle Handschrift des Filmautors, die abendfüllende Länge, der Bedarf an einer maßgeschneiderten Auswertung, die Aktualität und die Nähe zum Kollektiv.

Jeden Film präsentieren wir nach Möglichkeit in Form eines Pakets bestehend aus Online-Film (VOD), Special Screening und Diskurs. Diese Pakete sind auf der Homepage der Website sichtbar und werden bei Neuerscheinung in unserem Newsletter, sowie auf unseren Social Media Kanälen angekündigt.

In den Special Screenings zeigen wir die Filme an Orten, die direkt in Verbindung mit dem jeweiligen Film stehen und schaffen so ein immersives Erlebnis auf der Rezeptionsebene des Films. Wenn möglich laden wir die Filmautoren oder andere Experten zu einem anschließenden Filmgespäch mit dem Publikum ein.

Die Diskurse sind kurze, frei zugängliche Videos, die über unsere Online-Plattform oder auf Youtube zu sehen sind. In ihnen setzt sich ein Filmautor aus dem Kollektiv intensiv mit dem Film und dem dazugehörigen Regisseur auseinander. Es entstehen Gespräche auf Augenhöhe, die den Zuschauer einladen sich kritisch und tiefgehend mit den Werken und der dokumentarischen Arbeitsweise zu befassen. Somit entwickelt sich die Liste unserer Filmautoren auf der Website stetig weiter. Auf dem jeweiligen Profil wird ersichtlich, ob der Filmautor der Autor eines Films oder eines Diskursvideos ist.

Unsere Filme können online per Stream (=Miete) oder Download (=Kauf) gegen Gebühr angeschaut werden. Der Stream (3,50€) hat eine zeitlich begrenzte Verfügbarkeit während ein Kauf (9€) unbegrenzt zur Verfügung steht und als Datei heruntergeladen werden kann.

Unser Manifest

  • Der ausdauernde Blick des künstlerischen Dokumentarfilms ist in Zeiten von kurzlebiger Bilderflut wichtiger denn je.
  • Unsere Filme sind die kritische, sensible, sowie poetische Auseinandersetzung mit unserer Welt. Wie eine ‘Schule des Sehens’ wollen wir diese Werte verbreiten.
  • Die etablierte Verwertungskette für Dokumentarfilme ist nicht mehr zeitgemäß. Als Filmemacher sehen wir uns gezwungen, die Auswertung unserer Filme neu zu denken und selbst in die Hand zu nehmen.
  • Wir glauben, dass maßgeschneiderte Auswertungskonzepte die Zukunft sind. Unsere Filme sollen auf vielen Kanälen und non-exklusiv vertrieben werden. Dafür müssen die rechtlichen und strukturellen Grundlagen angepasst werden.
  • Wir wollen zwischen Filmemachern und Publikum neue Brücken schlagen und schaffen Kinoerlebnisse an den Orten, an denen sich Zuschauer befinden. Wir überschreiten gesellschaftliche Grenzen, um mehr Menschen zu erreichen.
  • Es ist Zeit für Filmemacher sich zusammen zu tun und neue Wege zu gehen. Wir sind als Gruppe stark und und möchten unsere Zukunft mitbestimmen.
  • Wir laden alle ein, sich an der Umsetzung unserer Vision zu beteiligen. Ob Förderer, Verleih, Kinobetreiber, Filmfestival oder Sendeanstalt, wir alle schaffen gemeinsam mit dem Publikum den Raum, in dem sich der künstlerische Dokumentarfilm in Zukunft voll entfalten kann.

Kernteam Dokomotive Plattform e.V.

Berta Valin EscofetStefan Höh, Markus Lenz, Elí Roland Sachs, Johanna Sunder-Plassmann, Tama Tobias-Macht

Unterstützer aus dem Dokomotive Filmkollektiv

Undine Siepker, Yasmin Angel, Filippa Bauer, Stephanie Englert, Akiro Hellgardt, Angelika Herta, Filip Jacobson, Janina Jung, Igor Novic, Antonello Scarpelli, Arne Strackholder, Marina Zolke, Sergiu Zorger, Irina HeckmannMarie Zahir .

Weitere Unterstützer

Sebastian Gimmel (datamilch.de), Pirmin Punke, Lene Vollhardt, Britta Hettrich, Katrin Eckert (zeitfuermehr.net), Jochen Wilhelm, Christian Löhr, Team von Vamos Animation (vamos-animation.de).

Förderer